Picture Fabian Kiesling

Sifu Fabian Kießling

4. Lehrergrad

Kampfkünste haben mich immer fasziniert. Daher begann ich mit 12 Jahren Tae Kwon Do zu trainieren, was ich später mit Kick- und Thai-Boxen ergänzte. Hierbei lernte ich in unzähligen Vollkontakkämpfen auf nationalen und internationalen Turnieren meinen Mann zu stehen, mich selbst zu kontrollieren und zu fokussieren. Aber ich wollte mehr! Ich wollte wissen, wie es ist, wenn es keine Regeln gibt, keine sportliche Umgebung und keine Fairness. Also begann ich als Türsteher in Kneipen und Diskos zu arbeiten, was zur damaligen Zeit als Student zudem einen guten Nebenerwerb sicherte. Obwohl ich bereits den 2. Dan im Tae Kwon Do innehatte, durchtrainiert und in meinen Sinnen geschärft war, waren die ersten Auseinandersetzungen an der Tür eher ernüchternd. Kaum eine meiner gelernten Techniken konnte ich einsetzen und auch auf das verbale Vorspiel des Kampfes und seinen plötzlichen unerwarteten Beginn war ich nicht vorbereitet. Das änderte sich, als ich an einem Abend mit einem kleinen dicklichen Türsteher zusammenarbeite, der Wing Tsun trainierte (damals hatte er den 6. Schülergrad). In einem freundschaftlichen Vergleichskampf zeigte er mir Techniken, die pragmatisch, einfach und effektiv waren, und es war mir fast unmöglich an ihn heranzukommen. Also beschloss ich 1994 unter GM Keith Kernspecht, meinem SiFu, mit WingTsun zu beginnen und meldete mich in einer Schule in Bruchsal bei Heidelberg an, wo ich auch einige Schülergrade in Escrima absolvierte. Im Jahr 2008 wechselte ich beruflich nach Aachen, wo mich Sifu Hubert Werner in seiner Akademie als Schüler akzeptierte. Durch die starke und intensive Förderung von Sifu Hubert und dem regelmäßigen Unterricht bei meinem SiFu und den anderen Großmeistern der ETWO gelang es mir 2018 den 4. Lehrergrad zu erwerben. 2015 wurde mir zudem der Sifu Titel verliehen. WingTsun fasziniert mich unverändert. Allerdings steht für mich inzwischen immer weniger der körperliche Vergleich im Vordergrund. Immer mehr erkenne ich die Schönheit und Perfektion dieser Kunst und derer uralter Prinzipien, die einem nicht nur mühelose Kampfkraft sondern auch innere und körperliche Ausgeglichenheit verleihen. Dieses Wissen an Euch weiterzugeben, wird für mich eine große Freude sein!

Immer mehr erkenne ich die Schönheit und Perfektion dieser Kunst.

Fabian Kießling